Facebook   Twitter   G+   Kontakt

28. Februar 2018

3. Internationaler Scheurebe-Preis 2018

Als WEIN+MARKT und das deutsche weinmagazin im Jahr 2016 den 100sten Geburtstag der Scheurebe mit dem ersten großen Scheurebe-Preis öffentlichkeitswirksam feierten, war nicht absehbar, ob es tatsächlich eine Renaissance dieser aromatischen Rebsorte geben würde. Heute ist klar, die Scheu ist wieder da. Die Scheurebe ist in vielen Weinpreislisten wieder aufgetaucht, Fachhandel und Lebensmittelhandel haben die Rebsorte entdeckt und ihre Kunden dafür begeistert.
Nun geht der Scheurebe-Preis in die dritte Runde. Während der Verkostungen der letzten Jahre hat die Scheurebe viel Lob erfahren. Die Komplimente „Frühling im Glas“, „Aromenadonis“ oder „aromatisches Pfauenrad“ fanden sich auf den Prüfbögen der Jurymitglieder. Jetzt startet die Anmeldung für den Scheurebe-Preis 2018. Anmeldeschluss ist der 13. April und bereits am 20. April werden die Weine im Competence Center Food & Beverage in Gau-Bickelheim verkostet.
Angemeldet werden können alle Scheurebe-Weine laut Etikettenangabe inklusive Perl- und Schaumweine aus allen Jahrgängen.

 

Die Preisverleihung wird dieses Jahr am 5. Mai in Alzey stattfinden. Die Stadt Alzey wird zu Ehren des berühmten Rebenzüchters Georg Scheu am selben Wochenende zum ersten Mal ein Weinfest organisieren, bei dem sich alles um die Scheurebe drehen wird. Alle Siegerweine des Scheu-Preises können dort an einem eigenen Stand verkostet werden und im Keller des Weinguts der Stadt Alzey wird es eine exklusive Weinprobe zum Thema geben.

WEIN+MARKT, das deutsche weinmagazin und die Tagespresse werden ausführlich darüber berichten.

 

Weine anmelden können Sie hier bis zum 13. April. Bitte schicken Sie uns von jedem Wein 2 Flaschen. Wenn möglich, keine Fassproben.


Die Teilnahmegebühr beträgt 47,60 Euro (inkl. MwSt.) pro Wein. Bankverbindung: Commerzbank AG Wiesbaden; Fachverlag Dr. Fraund; Stichwort: Scheurebe; IBAN DE23 5108 0060 0010 2210 00