Facebook   Twitter   G+   Kontakt

Mitarbeiterschulung

Know-how: Was ist das eigentlich ... Mutage?

vom 04.07.2014

In den Zeiten bevor es edelstahlglänzende, elektronische Hightech-Kellerausstattungen mit vollautomatischer Gär- und Temperatursteuerung gab, gebrauchten die Kellermeister ihre Hände und Ohren, wenn sie wissen wollten, in welchem Stadium der Gärung ein Wein gerade war. Was das mit „Mutage“ zu tun hat? Nun – die Hände brauchten die Kellermeister früher, um die Temperatur eines...

Weiterlesen

Was ist eigentlich ... Mineralität?

vom 04.06.2014

Die Weinsprache ist nicht nur für die meisten Konsumenten unverständlich. Auch die, die beruflich mit Wein zu tun haben, sprechen oft unterschiedliche Sprachen und verstehen sich häufig nicht. Ähnlich wie der Begriff Terroir hat auch die in jüngster Zeit immer häufiger zu hörende Beschreibung „mineralisch“ einen erheblichen Beitrag zur steigenden Verwirrung beigetragen. Was bedeutet...

Weiterlesen

Was ist eigentlich ... Naturwein?

vom 04.05.2014

Heute möchten wir an diese Stelle einmal kein Know-how auf wissenschaftlicher Basis bringen, sondern einen Standpunkt zu einem aktuellen Thema. Wir freuen uns auf Ihre Meinung dazu unter info@wein-und-markt.de. In jüngster Zeit machen immer mehr so genannte Naturweine von sich reden. Von manchen Journalisten- Kollegen wurden sie gar schon eilig zum Trend erklärt. Durchaus anerkannte Winzer beschäftigen sich intensiv...

Weiterlesen

Was ist eigentlich ... das Cross-Flow-Verfahren?

vom 04.04.2014

Das Englische Wort „cross“ hat vielfachen Eingang in unseren Alltag gefunden. Zum Beispiel als Cross Compliance (mit der die EU ihre Agrar-Subventionen an die Einhaltung von Umweltstandards koppelt), als Cross-Country Mountain Bike oder Car, als Cross-Border-Leasing (das so manche Gemeinde viel Geld gekostet hat) oder als Cross-Docking (das einen Warenumschlag ohne Lagerhaltung beschreibt).   Der Begriff Cross-Flow beschreibt im...

Weiterlesen

Was ist eigentlich ... Flüssigtannin?

vom 07.03.2014

So genannte Naturweine sind derzeit scheinbar in aller Munde, zumindest in Fachkreisen. Die mediale Präsenz ist jedenfalls bemerkenswert. Im Munde aller Konsumenten sind die Weine der Verweigerer jedweden modernen Weinbereitungshandwerks allerdings noch nicht. Vorerst müssen sich die Konsumenten noch mit vermeintlichen Hightech-Produkten von gut ausgebildeten Önologen aus klinischen Kellern zufriedengeben. Zu dieser „technologisierten“ Welt gehören...

Weiterlesen

Was ist eigentlich ... ein stabiler Wein?

vom 07.02.2014

Im Dezember 2013 war mehrfach in der Tagespresse zu lesen, dass eine große Kellerei fast 2 Mio. Flaschen aus den Regalen des Lebensmittelhandels zurückrufen musste, weil sie in den Kellern der Verbraucher zu explodieren drohten. Der finanzielle Schaden für das Unternehmen dürfte erheblich sein. Was war passiert? Durch eine schadhafte Filteranlage waren Weine abgefüllt worden, die mikrobiologisch...

Weiterlesen

Was ist eigentlich ... eine Unterlage?

vom 06.01.2014

Eine Urkunde des Cassiusstifts in Bonn aus dem 9. Jahrhundert dokumentiert die Schenkung eines Weinbergs, gelegen im heutigen Bonner Stadtteil Friesdorf. Von dort nahm das Unheil seinen Lauf: Im Jahr 1874 wurden am Annaberg bei Bonn die ersten Reblausschäden auf deutschem Boden beobachtet. Nun galt es, eine wirksame Waffe gegen den Schädling zu entwickeln.   Nach...

Weiterlesen