Facebook   Twitter   G+   Kontakt

April 2007

„Es sollte im ureigenen Interesse der seriös arbeitenden Marktteilnehmer sein, dass schwarzen Schafen schnell das Handwerk gelegt wird.“
Weiterlesen
ZUM HEFTARCHIV    JETZT ABONNIEREN


Themen

Einkaufsführer Fachhandel   

Apulien/Sizilien: Saftige Kraft aus dem Süden

Hintergrund   

Deutsche Weine: Comeback in Fachhandel udn Gastronomie

Hintergrund   

Chile: Wechselhaft, teilweise stürmisch

Hintergrund   

Fachhandels-Ketten: Bestandsaufnahme

Compact   

Korsika: Frankreichs Sonneninsel

Im Fokus: Italien   

Vinitaly 2007: Top Kondition(en) gefragt

Im Fokus: Italien   

Stimmungsbarometer: Gut drauf

Messen   

ProFachHandel des GES: Erfolgreiche Premiere

Messen   

VDP-Börse: Auftritt der neuen Kollektionen

Konzepte   

Andronaco: Italien an der Waterkant


Im Jahre 1705 gründete die Florentiner Familie Melini das gleichnamige Weinhaus unter dem Zeiche der drei Welfensterne und der drei Granatäpfel, die für Aufrichtigkeit, Großmut und Eintrach stehen. Damals hieß der rote Tafelwein aus diesem Gebiet „Vermiglio“. Der Großherzog De Medic unterzeichnete erst elf Jahre später den Erlass, der das Ursprungsgebiet Chianti festlegte.155 Jahre später verhalf der geniale Laborel Melin zusammen mit seinem Freund, dem GlastechnikerPaolo Carral, durch die Erfindung des „Fiasco“ Melini und dem Chianti zum ersten Welterfolg.Damals wurde der Wein noch im Fass verkauft und hatte Haltbarkeitsprobleme beim Transport.Der aus Glas gefertigte „Fiasco“ mit seinem verstärkten Hals hielt nicht nur dem starken Flaschendruck stand, sondern garantierte auch einen hermetischen Verschluss mit Kork, der wiederum den Versand auf dem Seeweg ermöglichte. „Weil er den umfangreichsten Handel mit toskanische Wein im Ausland begründet hatte“, verlieh die Handelskammer Florenz Laborel Melini 1877
als Anerkennung eine Goldmedaille – die Grundlage für Melinis Welterfolg. 1969 führte Melini als erstes Weinhaus der Toskana einen Chianti Classico aus einer Einzellage ein, den Chianti Classico „La Selvanella“.
Mehr als 300 Jahre nach seiner Entstehung zählt Melini heute zu den bedeutendsten und renommiertesten Kellereien im Chianti. In seinen großen Weingütern wie Gaggiano, Granaio, Terrarossa, Casalta und Selvanella, seinen Olivenhainen und Wäldern, Herrenhäusern und teilweise sogar ganzen Weilern führt Melini mit Liebe zum Land, zur Natur und den Menschen die jahrhundertealte Tradition der Toskana weiter.
Melini ist eine Kellerei der Gruppo Italiano Vini.
Informationen über GIV Deutschland GmbH
Volkartstraße 53, 80636 München,
Tel. 0 89/13 59 52 14, Fax 0 89/13 59 52 32