Facebook   Twitter   G+   Kontakt

Januar 2008

„Exklusivabfüllungen von Spitzenwinzern, mehr regionale Produkte sowie eine veränderte Kommunikation in Richtung Endverbraucher werden immer wichtiger.“
Weiterlesen
ZUM HEFTARCHIV    JETZT ABONNIEREN


Themen

LEH-Test   

Wein in Weichverpackungen: Grenzwertig

Compact   

Roussillon: Eigenwillig - eingenständig - außergewöhnlich

Praxistipps   

Restposten-Verwertung: Wohin mit den Überbleibseln?

Konzepte   

Weincash: Damit der Hammer und der Groschen fällt

Hintergrund   

Weinliteratur: Lesen und Genießen


Die Geschichte des legendären Barolo ist eng mit dem Haus Marchesi di Barolo verknüpft. War es doch die Marquise Giulia Falletti, die Anfang des 19. Jahrhunderts unter dem Namen Barolo die Weine aus der Gegend um das gleichnamige Örtchen namentlich zusammenfasste und somit das bis dahin übliche Begriffssystem umstellte. So steht das geschichtsträchtige Haus Marchesi di Barolo auch unter den heutigen Besitzern, Anna und Ernesto Abbona, in der Tradition des Barolo-Mythos, obgleich man sich für moderne Entwicklungen geöffnet hat. Marchesi di Barolo zählt zu den erfolgreichsten Fachhandelsmarken aus dem Piemont in Deutschland. Die Kellerei besitzt einen hohen Anteil an eigenen Weinbergen in besten Lagen rund um Barolo wie beispielsweise in einer der besten Einzellagen des Piemonts, dem Barolo „Cannubi“. Wichtig ist den Abbonas eine moderate Preispolitik, die Kernartikel Barbera Ruvei (EVP 9,95 Euro), Barolo I Classici (EVP 24,95 Euro) und Barolo Cannubi (EVP 34,95 Euro) sind attraktiv positioniert und deshalb so erfolgreich.
 
Vertrieb durch
Mack & Schühle AG
 Weinwelt, 73277 Owen/Teck
Tel. 0 70 21/57 01-5 70
www.weinwelt.de