Facebook   Twitter   G+   Kontakt

16. Januar 2019

Ausschreibung: 4. Internationaler Scheurebe-Preis 2019

Die Scheu ist wieder da. Da gibt es keinen Zweifel. Im Weinhandel und der Gastronomie sind herrliche trockene oder feinherbe Weine unterwegs und die Kunden, die es gerne etwas lieblicher haben, können hervorragende Weine finden. Wer hätte das gedacht, als wir im Jahr 2016 den 1. Scheurebe-Preis ausgeschrieben haben.
Jetzt gehen wir in die 4. Runde. Die Anmeldung der Weine ist ab sofort möglich. Angemeldet werden können alle Scheurebe-Weine laut Etikettenangabe inklusive Perl- und Schaumweine aus allen Jahrgängen.
Der Anmeldeschluss ist der 30. März 2019. Am 12. April werden die eingereichten Weine wie immer im Competence Center Food & Beverage in Gau-Bickelheim verkostet. Das Zitat eines Verkosters, der einen Wein mit „aromatisches Pfauenrad“ beschrieb, gefällt mir immer noch am besten. Wir sind schon sehr gespannt, wie sich der 2018er Jahrgang präsentiert.
 
Die besten Scheurebe-Weine dieses Jahres aus allen Kategorien werden in einer festlichen Weinprobe am 4. Mai 2019 in der Stadthalle Alzey präsentiert. Der kommentierten Probe mit anschließendem Essen geht die Preisverleihung an die Sieger 2019 direkt voraus. Die ausgezeichneten Winzer werden an der Weinprobe teilnehmen. Am selben Wochenende findet in Alzey wieder die „Scheu time“ statt, ein Wein- und Stadtfest rund um die Scheurebe und die anderen Rebsorten des Züchters Georg Scheu aus der ersten Hälfte des vergangenen Jahrhunderts.
 
WEIN+MARKT, DAS DEUTSCHE WEINMAGZIN und die Tagespresse werden ausführlich darüber berichten.
Weine anmelden können Sie hier bis zum 30. März. Bitte schicken Sie uns von jedem Wein 2 Flaschen. Wenn möglich, keine Fassproben.
 
Die Teilnahmegebühr beträgt 47,60 Euro (inkl. MwSt.) pro Wein. Bankverbindung: Commerzbank AG Wiesbaden; Fachverlag Dr. Fraund; Stichwort: Scheurebe; IBAN DE23 5108 0060 0010 2210 00