Facebook   Twitter   G+   Kontakt

14. Januar 2020

Ausschreibung: 5. Internationaler Scheurebe-Preis 2020

 
Niemand hätte gedacht, dass eine Renaissance der Scheurebe möglich sein würde. Entgegen aller Erwartungen bedeutete der 100ste Geburtstag der Scheurebe im Jahr 2016 eine echte Wiedergeburt. Sehr viele Winzer haben diese charmante, aromatische Rebsorte wieder auf ihre Weinlisten genommen und bieten auch mehr und mehr trockene Weine an. Denn die Scheu kann, ähnlich wie der Riesling, sowohl trocken als auch süß, und das auf gleich hohem Niveau. Der Handel hat die Scheurebe ebenfalls wiederentdeckt, und immer mehr Liebhaber der Rebsorte outen sich öffentlich.
 Zum Start der 20er Jahre gehen wir in die 5. Runde des Internationalen Scheurebe-Preises.
 
Ab sofort ist eine Anmeldung zum Scheurebe-Preis 2020 möglich. Angemeldet werden können alle Scheurebe-Weine (laut Etikettenangabe) inklusive Perl- und Schaumweine aus allen Jahrgängen. Der Anmeldeschluss ist der 3. April 2020. Am 17. April werden die eingereichten Weine wie immer im Competence Center Food & Beverage in Gau-Bickelheim verkostet. Wir sind gespannt, wie sich die Weine des Jahrgangs 2019 präsentieren werden, aber auch ältere Jahrgänge sind willkommen.
 
Die besten Scheurebe-Weine aus allen Kategorien werden in einer festlichen Weinprobe am 9. Mai 2020 in der Stadthalle Alzey präsentiert.
Wie schon in den Vorjahren, wird am selben Wochenende in Alzey die „Scheu-time“ stattfinden. Ein Wein- und Stadtfest rund um die Scheurebe und die anderen Rebsorten des Züchters Georg Scheu aus der ersten Hälfte des vergangenen Jahrhunderts.
 
WEIN+MARKT, DAS DEUTSCHE WEINMAGAZIN und die Tagespresse werden ausführlich darüber berichten.
 
Weine anmelden können Sie hier bis zum 3. April. Bitte schicken Sie uns von jedem Wein 2 Flaschen. Wenn möglich, keine Fassproben. Die Teilnahmegebühr beträgt 47,60 Euro (inkl. MwSt.) pro Wein. Bankverbindung: Commerzbank AG Wiesbaden; Fachverlag Dr. Fraund; Stichwort: Scheurebe; IBAN DE23 5108 0060 0010 2210 00