Facebook   Twitter   G+   Kontakt

12. März 2020

Ersatz-Events in Düsseldorf

© WEIN+MARKT
Nachdem die Messe Düsseldorf beschlossen hat, die ProWein wegen der Ausbreitung des Coronavirus in diesem Jahr ausfallen zu lassen, planen einige Unternehmen in der Rheinmetropole kleinere Ersatz-Events. „Wir möchten nichts unversucht lassen, unseren Partnern die Möglichkeit zu geben, ihre und unsere Kunden zu treffen, Neuigkeiten zu diskutieren und letztendlich auch Geschäfte zu retten“, erklärt beispielsweise das Team der Véritable Groupe aus Eltville-Hattenheim. Aus diesem Grund habe das Unternehmen entschieden, am 16. März (von 10 bis 18 Uhr) eine „Mini-Ersatz-ProWein“ in der zentral gelegenen Eventlocation „place to be forty four“ (Rolandstraße 44) auszurichten. Dabei sollen auch Repräsentanten von 15 Champagner- und Weinproduzenten persönlich vor Ort sein (Interessenten können sich anmelden unter info@veritable-groupe.de). Véritable behält sich allerdings das Recht vor, die Veranstaltung noch am Freitag (13. März) abzusagen, falls die Situation dies erfordert. Das Unternehmen würde das dann via Außendienst, Newsletter und Sozialer Medien bekanntgeben.
 
Björn Steinemann von Invisus Wines erwartet am 16. und 17. März (jeweils von 10 bis 19 Uhr) diverse Wein- und Spirituosen-Produzenten zu einem eigenen Branchentreff in den Räumlichkeiten von „Das Grill Fachgeschäft“ in Düsseldorf, Wiesenstr. 51 (Halle 23). Nach seinen Angaben haben 25 Produzenten zugesagt, Platz sei für bis zu 50. Interessenten können sich wenden an bsteinemann@invisuswines.eu.
 
Zehn österreichische Weingüter wollen der Messeverschiebung und dem Coronavirus trotzen und haben unter dem Titel Plan Ö kurzerhand eine Messe-Alternative auf die Beine gestellt. Das Restaurant Rubens (Kaiserstraße 5) soll vom 15. bis 17. März drei Tage lang zur „Anlaufstelle für alle Gestrandeten und Hartgesottenen mit Interesse an österreichischen Weinen“ werden (info@rubens-restaurant.de). -wer-