Facebook   Twitter   G+   Kontakt

31. Januar 2008

Klocke macht eine Ausnahme

Südafrikaspezialist Klocke Weinimporte erweitert sein Vertriebsprogramm mit französischen Weinen. Das Unternehmen aus Porta Westfalica bietet ab 1. März Gewächse von der Domaine La Croix Belle aus der Nähe von Bezièrs an. Der Fokus liegt dabei auf Vins de Pays d’Oc im EVP-Bereich von 4 bis 6 Euro. Garniert wird das Programm mit einigen  Premiumgewächsen. Wie Klocke-Marketingchef Andreas Lehmann betont, sollen keine
weiteren Weine anderer Herkünfte hinzukommen. „Domaine La Croix Belle bleibt die Ausnahme. Ansonsten konzentrieren wir uns voll auf Südafrika“, so Lehmann. Vom Kap lanciert Klocke mit dem Perlwein „Capesecco Blanc“ einen weißen Bruder des im vergangenen Jahr eingeführten „Capesecco Rosé“ (empfohlener EVP 5,20 Euro), von dem Klocke im ersten Jahr rund 50.000 Flaschen verkauft haben soll. -wer-