Facebook   Twitter   G+   Kontakt

12. März 2008

Magrez verkauft Weingüter an GCF und verstärkt sich in Chile

Bernard Magrez hat laut Agentur-Meldungen 200 ha Weinbergsfläche in Chile erworben,
sich aber von drei Weingütern in Frankreich verabschiedet. Die chilenischen Weinbergsflächen sollen im Colchagua-Tal liegen und später unter dem bereits existierenden Label Hacienda de la Serenidad vermarktet werden. In Frankreich verkauft Magrez laut Informationen des „Decanter“ die drei AOC-Bordeaux-Weingüter Bois Pertuis, Bois Chantant und Haut Moulyere) an Les Grands Chais de France.