Facebook   Twitter   G+   Kontakt

23. April 2008

Als Reaktion auf neueste Berichterstattungen, die eine mögliche Beteiligung unseres Unternehmens an etwaigen Verstößen gegen die Brunello di Montalcino-Bestimmungen andeuten, etwa durch die Verwendung von Rebsorten, die zwar von Weinbergen des gleichen Weingutes stammen, aber nicht den Regeln der DOCG-Bestimmungen entsprechen, erklären wir:
Die Weine mit den Bezeichnungen Brunello di Montalcino DOCG und Rosso di Montalcino DOC, welche von Marchesi de' Frescobaldi vertrieben werden, werden ausschließlich aus Trauben hergestellt, die von Weinbergen stammen, die der aktuellen Regelung entsprechen.
Auf unserem Weingut gibt es ebenfalls mehrere Hektar große Weinberge, auf denen internationale Rebsorten angepflanzt werden; diese werden jedoch ausschließlich für die Herstellung einiger unserer Super Toskaner (IGT) verwendet, welche den exklusiven Charakter des Montalcino-Weingebiets widerspiegeln.
Wir erklären, dass wir alle geforderten Dokumente und Informationen an die verantwortlichen Stellen weitergegeben haben und sind überzeugt, dass sich die Angelegenheit bald klärt.
Wir behalten uns weiterhin das Recht vor, rechtliche Schritte gegen jedwede Einzelpersonen oder Gruppen einzuleiten, die Nachrichten ohne Grundlage verbreiten oder veröffentlichen und dadurch dem Namen und Ruf von Marchesi de' Frescobaldi schaden.
 
Marchesi de’ Frescobaldi
Gez. Marchese Leonardo Frescobaldi