Facebook   Twitter   G+   Kontakt

Januar 2019

„Auch 2019 wird ein Jahr der Herausforderungen. Umso wichtiger ist es, zu wissen, was in der Branche läuft, wie sich der Markt entwickelt und welche Trends sich abzeichnen.“
Weiterlesen
ZUM HEFTARCHIV    JETZT ABONNIEREN


Themen

Ortstermin   

Darmstadt: Bernds Weinquelle

Service   

Neu im Markt: Neue Weine, neue Lieferanten

Länder + Regionen   

Mosel: Größte Lese seit 2002

Länder + Regionen   

Kalifornien: Ohne Rückenwind

Hintergrund   

Weine mit Restsüße: Unkomplizierter Genuss

Hintergrund   

Apfelwein, Cider & Co.: Im Aufschwung

Mitarbeiterschulung   

Know-how: Was ist Diacetyl?

Im Gespräch   

Eduart Bernhart, Konsortium Südtirol Wein: "Es geht um eine nachhaltige Positionierung"

Konzepte   

Interpartner: Synergien nutzen, Risiken minimieren


Die Alternative für Liebhaber fruchtiger Weine SÜSS & FRUCHTIG hat sich am Markt fest etabliert
 
Die drei „SÜSS & FRUCHTIG“-Weine der Württembergischen Weingärtner-Zentralgenossenschaft machen schon beim Ansehen Spaß: Sie leuchten in frischen, anregenden Farben und entpuppen sich im Glas als unkomplizierte Begleiter. Ob Riesling, Trollinger Rosé oder Samtrot: Die Weine sind ebenso ideal für junge Genießer, die die Weinwelt für sich entdecken möchten, wie für bekennende Süßweintrinker. Die Moste werden temperaturgesteuert und langsam vergoren, bei 50 Gramm Restzucker wird die Gärung beendet. Die verbleibende Fructose sorgt für eine sehr fruchtbetonte Note und ein verführerisches Spiel von Süße und Frucht. „Der Markt hat die Weine glänzend angenommen“, sagt Dieter Weidmann, Vorstandsvorsitzender der WZG. Seit der Markteinführung erfreue sich die Serie jedes Jahr zweistelliger Zuwachsraten und lege auch dieses Jahr wieder überdurchschnittlich zu. Und: Wer erst einmal probieren will, kann dies ohne Risiko tun – SÜSS & FRUCHTIG gibt es auch in der 0,25-Liter-Flasche.
 
Württembergische Weingärtner-Zentralgenossenschaft e.G.
71696 Möglingen | Tel. 0 71 41/48 66-0 | info@wzg-weine.de
www.wzg-weine.de