Facebook   Twitter   G+   Kontakt

21. November 2019

Kühne + Nagel stärkt Landverkehrsnetzwerk

Der Logistikriese Kühne + Nagel übernimmt nach eigenen Angaben die Landverkehrs- und Logistikaktivitäten von Rotra, einem Unternehmen mit Sitz in den Niederlanden. Damit stößt ein familiengeführter Anbieter mit rund 800 Mitarbeitenden und einem jährlichen Nettoumsatz von über 100 Mio. Euro zur Gruppe. Die Akquisition ist, neben dem im Sommer 2019 erfolgten Erwerb der österreichischen Jöbstl-Gruppe, ein weiterer Schritt zur Festigung der führenden Position von Kühne + Nagel im europäischen Landverkehr. „Rotra ist ein führender und etablierter Anbieter für Landverkehre in den Niederlanden und in Belgien – zwei zentrale Logistikmärkte in Europa“, sagt Stefan Paul, der als Mitglied der Geschäftsleitung der Kühne + Nagel International AG für den Bereich Landverkehre verantwortlich ist. „Mit der Akquisition ergänzen wir unser bestehendes Landverkehrsnetzwerk und gewähren unseren lokalen und internationalen Kunden besseren Zugang zu unserem Dienstleistungsportfolio in der Region.“ Rotra verfügt über eine Flotte von über 200 LKW. Das Unternehmen betreibt zudem Cross-Dock-Einrichtungen in Belgien und Niederlanden. Kühne + Nagel übernimmt nur die Landverkehrssparte von Rotra; das Seefracht-, Luftfracht- und Containerterminalgeschäft verbleibt bei den bisherigen Eigentümern. Die Transaktion unterliegt noch den üblichen Vollzugsbedingungen, inklusive der Freigabe durch die zuständigen Fusionskontrollbehörden. -ja-