Facebook   Twitter   Kontakt

15. Juni 2021

LEH-Test Müller-Thurgau bis 6 Euro EVP (06/2021)

Müller-Thurgau ist geradezu prädestiniert für den Einsatz im Mainstreambereich, in dem sich im deutschen Lebensmitteleinzelhandel (LEH) die großen Mengen drehen – zumal es hier seit einigen Jahren einen Trend in Richtung deutscher Weißweine gibt und die Fangemeinde für fruchtbetonte, aromatische, leicht verständliche Weine wächst. Beste Voraussetzungen für eine Erfolgsstory. Doch dafür müssen auch die Qualitäten stimmen – und da liegt einiges im Argen, wie unser aktueller Test mit knapp 90 Weinen aus dem Preissegment unter 6 Euro zeigt.
 

Die besten fünf Weine der Probe

  1. 2020 Bischofsmühle Rivaner, Rheinhessen | 0,75 l von Weingut Bischofsmühle, Nieder-Olm. Einkaufsstätte: Edeka 4,59 €. Note: 14,7
  2. 2020 Volkacher Kirchberg, halbtrocken, Franken | 0,75 l von GWF, Kitzingen. Einkaufsstätte: Selgros 4,75 €, Karstadt 4,99 €. Note: 14,2
  3. 2020 Volkacher Kirchberg, halbtrocken, Franken | 1 l von GWF, Kitzingen. Einkaufsstätte: Selgros 5,34 €: 14,1
  4. 2020 culturavini, trocken, Pfalz | 1 l von Emil Wissing. Oberotterbach. Einkaufsstätte: Kaufland 1,99 €. Note: 13,9
  5. 2019 3 Talente, lieblich, Rheinhessen | 0,75 l von Moselland, Bernkastel-Kues. Einkaufsstätte: Globus 4,89 €; Rewe, Tegut 4,99 €. Note:13,8