Facebook   Twitter   G+   Kontakt

12. September 2019

Lukey ist neuer CEO der Schenk Holding

Bernard Lukey
© Schenk
Die Schenk Holding SA, Rolle/Schweiz, hat Anfang September Bernard Lukey zum neuen CEO der Schenk Group bestellt. Er hat damit die Nachfolge von Jean-Claude Vaucher angetreten, der in Ruhestand gegangen ist. Als Verwaltungsratsmitglied der Schenk Holding hatte Lukey bereits von Juni 2018 bis Juni 2019 die Gelegenheit, die verschiedenen (Tochter-)Unternehmen der Gruppe kennenzulernen. Der Schweizer sei ein Stratege, der sein halbes Berufsleben in Managerpositionen im Ausland verbracht habe und gewohnt sei, in schnell wachsenden multikulturellen Umgebungen zu arbeiten, erklärt die Gruppe in einer Pressemitteilung. Zudem verfüge er über eine große Expertise in Sachen digitale Transformation. Lukey arbeitete ab März 2002 für dreieinhalb Jahre als Head of Marketing & Product Development bei der Nestlé Nespresso SA. Danach wurde er CEO des russischen Online-Unternehmens ozon.ru, ab 2012 führte er dann als Managing Director Europe die internationalen Vertriebs- und Partnerschafts-Aktivitäten der global agierenden Suchmaschine Yandex. In seiner neuen Rolle als CEO der Schenk Group fungiert er auch als Vorsitzender der Generaldirektion der Holding und kooperiert dabei eng mit den drei Managing-Direktoren Frank Hooij (zuständig für die Auslandsaktivitäten der Gruppe), André Fuchs (Schweiz) und Jonathan Pennella (Administration und Finanzen). -wer-