Facebook   Twitter   G+   Kontakt

20. März 2014

Fair Choice ändert Preispolitik radikal

Das von Wissenschaftlern am Deutschen Institut für Nachhaltige Entwicklung (DINE), Heilbronn, konzipierte Nachhaltigkeitsprogramm verringert ab sofort die Kosten der Programmteilnahme. Dies meldet das DINE. Produktionsbezogene Gebühren sollen ab sofort entfallen, für Fair-Choice werden damit die Kosten auf 150 Euro Anmeldegebühr und einen Jahresbeitrag von 500 Euro nach erfolgter Zertifizierung beschränkt. Das FairChoice®-Gütesiegel will den Verbrauchern weiterhin eine gute Orientierung für tatsächlich nachhaltig erzeugte Produkte bieten, aber kein bürokratisches Monster erschaffen. Das Programm beinhaltet 44 praxistaugliche und überprüfbare Kriterien der Nachhaltigkeit in den Bereichen Ökonomie, Soziales und Ökologie. Weitere Infos dazu gibt’s auf der neugestalteten Website www.fairchoice.info. -red-