Facebook   Twitter   G+   Kontakt

31. Juli 2014

Faiveley setzt seinen Fuß nach Chablis

Wie die angelsächsische Presse berichtet, hat die burgundische Domaine Faiveley, Nuits-Saint-Georges, den 20-ha-Betrieb Billaud-Simon in Chablis übernommen. Damit hat sich Faiveley den Eintritt in das renommierte Weißweingebiet und den Zugriff auf Trauben aus vier Chablis Grands Crus verschafft. Das familiengeführte Haus Faiveley besitzt rund 120 ha Rebfläche in der Côte de Beaune, der Côte de Nuits und der Côte Chalonnaise. Über den Kaufpreis wurde nichts bekannt. -gg-