Facebook   Twitter   G+   Kontakt

27. Juli 2010

Henkell & Co. übernimmt Kuemmerling, Fürst Bismarck Doppelkorn, Jacobi 1880

Die Henkell & Co. Sektkellerei kauft die Marken Kuemmerling Kräuterlikör, Fürst Bismarck Doppelkorn und Jacobi 1880 Alter Weinbrand von Beam Global Spirits & Wine. Dies meldet das zur Oetker-Gruppe gehörende Wiesbadener Unternehmen. Bestandteil der Transaktion ist auch eine Produktionsstätte in Bodenheim. Die Marken Kuemmerling, Fürst Bismarck und Jacobi 1880 ergänzen nach Ansicht des Unternehmens hervorragend das größer werdende Spirituosenangebot von Henkell & Co. mit Wodka Gorbatschow, der Marke Scharlachberg Meisterbrand, Pott Rum, Batida de Coco und dem spanischen Brandy Cardenal Mendoza. „Der Verkauf dieser lokalen Marken versetzt Beam Global in die Lage, alle Ressourcen in Deutschland auf das Wachstum unserer globalen Premium-Marken zu konzentrieren. Wichtigste Marken dieses Portfolios sind Jim Beam, Maker’s Mark Bourbon und Sauza Tequila", sagte Torsten Helbig, Managing Director von Beam Global Deutschland GmbH, Wiesbaden. Das 12-Monats-Absatzvolumen des Deals beläuft sich auf Basis von Nielsen-Zahlen (LEH inkl. DM, C+C, YTD bis 26/2010 - also ohne GFGH/Gastronomie) auf etwa 6 Mio. Flaschen (Jacobi 1880: 877.000 Flaschen, Fürst Bismarck 1.172.000 Flaschen, Kuemmerling 4.050.000 Flaschen). Es wird erwartet, dass die Transaktion – vorbehaltlich der Genehmigung durch die Kartellbehörden – in etwa vier bis sechs Wochen abgeschlossen sein wird.