Facebook   Twitter   G+   Kontakt

19. März 2020

Mehrzahl der Jacques‘ Wein-Depots hat geöffnet

„Die Verlautbarung der Bundesregierung zum Shut Down schließt explizit Getränkemärkte aus, so dass wir im Moment nicht von einer Schließung der Depots ausgehen“, erklärt Alexander Borwitzky, Vorstand Omnichannel bei der Hawesko Holding AG in Hamburg, die bundesweit rund 320 Jacques‘ Wein-Depots betreibt. „In Einzelfällen waren die Behörden anderer Meinung, und wir wollten keinen Streit. Aber das Gros der Depots hat geöffnet und macht auch noch gute Umsätze“, ergänzt Borwitzky. „Die Lage mag sich bei Verhängung einer allgemeinen Ausgangssperre ändern. Dann würden wir noch stärker auf Lieferungen setzen. Was wir auf jeden Fall tun, ist das Aussetzen unserer offenen Verkostungen und unserer Veranstaltungen. Auch weisen wir unsere Kunden auf die empfohlenen Hygienemaßnahmen und Mindestabstände hin. Und dann heißt es natürlich Daumen drücken, dass wir keine Quarantäne-Fälle unter den Partnern haben. Ansonsten ist der Web-Shop auf höheren Traffic eingestellt“, erläutert Borwitzky auf Anfrage von WEIN+MARKT (Stand: 19. März). -wer-