Facebook   Twitter   G+   Kontakt

05. Februar 2020

Vivino verbucht 100 Mio. zusätzliche Scans in zwei Monaten

„Es hat 5 Jahre gedauert, um erstmals 100 Mio. Scans von Weinetiketten hinzubekommen, aber die 100 Mio. Scans von 1 Mrd. Scans bis 1,1 Mrd. Scans dauerten lediglich zwei Monate“, erklärt Heini Zachariassen, Gründer und Aufsichtsratsmitglied der Wein-App Vivino in einem Beitrag in sozialen Netzwerken. Zachariassen weist damit auf die weiterhin hohe Dynamik des Geschäftsfeldes von Vivino hin, die sich mittlerweile auch in den Zahlen der Deutschlandtochter des Unternehmens widerspiegelt. Die inzwischen in München angesiedelte deutsche Vivino GmbH verkauft über ihren Onlinemarktplatz Wein und meldete nach einem Jahresüberschuss von 264.902 Euro (in 2017) im kürzlich veröffentlichten Geschäftsbericht für 2018 einen Jahresüberschuss von 477.329 Euro. -ja-