Facebook   Twitter   G+   Kontakt

05. Juli 2018

Weinladen Südstadt in Betrieb genommen

Am 21. Juni öffnete in Köln (Im Ferkulum 30) der Weinladen Südstadt im Rahmen eines 14-tägigen „Soft Openings“ erstmalig seine Pforten. „Seitdem läuft der Betrieb offiziell“, erklärt das Unternehmen gegenüber WEIN+MARKT. Das „Gesicht des Weinladens“ ist der 31-jährige Sebastian Eckert, der an der Hochschule Heilbronn ein Studium zum Bachelor of Science in Weinbetriebswirtschaft absolviert hat. Unterstützt wird er in der Anfangsphase von Weinladen-Projektleiterin Stephanie Döring, die bis Ende des Jahres als Interimspartner fungieren und den Aufbau der Marke in Köln unterstützen soll. Das Sortiment des Weinladens Südstadt deckt sich mit dem des Originals auf St. Pauli. Es werde aber auch eine Auswahl persönlich vom Gastgeber kuratiert. „Die Strahlkraft der Marke Weinladen St. Pauli ist stark und konnte innerhalb der letzten drei Jahre eine große Fangemeinde generieren. So gab es bereits vor der Eröffnung in Köln viele Interessenten, die erreicht und aktiviert wurden.
© Weinladen
 
Die Instagram-Seite des Weinladens Südstadt hat innerhalb weniger Tage 300 Abonnenten und eine sehr interaktive Fangemeinde bekommen“, heißt es von Seiten des Unternehmens. Der Weinladen St. Pauli ist 2017 aus tvino.de hervorgegangen. Basierend auf der Philosophie „Wein ohne Dresscode“ versteht sich das online und offline aktive Tochterunternehmen der Hawesko Holding als innovative Plattform im Weinhandel. „Frei von Konventionen und verkrusteten Ritualen, bekommt Wein hier eine neue, zeitgemäße Erzählung“, lautet der selbstgesteckte Anspruch. -wer-
© Weinladen