Facebook   Twitter   G+   Kontakt

25. März 2011

LEH-Test Spätburgunder bis 5 Euro (03/2011)

Spätburgunder bis 5 Euro (EVP) Billig und gut – fast unmöglich! Es ist schwierig bis unmöglich, einen wirklich guten Spätburgunder zu machen – erst recht in großen Stückzahlen und zu einem Ladenpreis unter 5 Euro. Das untermauern die Ergebnisse unseres Tests mit 101 Weinen aus dem deutschen LEH. Der Löwenanteil der Weine erwies sich zwar als technisch einwandfrei bis ordentlich, aber die Zahl der „Helden“ war dünn gesät. Gehobenen Ansprüchen werden nur wenige Weine gerecht.

Die besten fünf Weine der Probe

  1. 2008 Spätburgunder Rheinhessen QbA trocken, Weingut Köster-Wolf, Albig. Einkaufsstätte: Wasgau 4,99€. Note: 14,5
  2. 2009 Lorch Exklusiv Spätburgunder Pfalz QbA halbtrocken, Lorch/ZGM, Zell. Einkaufsstätte: Edeka C+C 3,44€, Kaufland 3,49€. Note: 14,5
  3. 2009 Spätburgunder/Dornfelder Rheinhessen QbA halbtrocken, Winzer der Rheinhessischen Schweiz eG, Wöllstein. Einkaufsstätte: Globus 3,79€. Note: 14,1
  4. 2009 Michel Schneider Spätburgunder Pfalz QbA trocken trocken, ZGM, Zell. Einkaufsstätte: Toom 2,99€, Globus 3,88€, Trinkgut 3,89€, Rewe 3,99€. Note: 14,1
  5. 2008 Blütenserie Spätburgunder Hessische Bergstraße QbA trocken, Bergsträßer Winzer eG, Heppenheim. Einkaufsstätte: Fegro 4,03€, Tegut 4,29€, Toom 4,69€, Kaufland 4,79€. Note: 14,0