Facebook   Twitter   G+   Kontakt

31. Oktober 2011

LEH-Test Spanische Rotweine (11/2011)

España ojé! Finger weg von billigen Weinen ohne Jahrgangsangabe – auf diesen knappen Nenner lassen sich die Ergebnisse unseres LEH-Tests mit spanischen Rotweinen aus dem Preisbereich unter 4 Euro bringen. Erschreckend viele Probe-Kandidaten wurden von den Verkostern als unterdurchschnittlich oder sogar fehlerhaft eingestuft. „Etliche Kellereien stehen offenbar gewaltig unter Bestandsdruck und werfen Riesenmengen zu Niedrigpreisen auf den Markt. Manche Partien sind richtig gut, es ist aber auch viel Schrott unterwegs“, lautete das Fazit der Jury.

Die besten fünf Weine der Probe

  1. 2007 Durius Tempranillo, VdlT Castilla y León, Hacienda Durius (United Wineries, CH Fribourg). Einkaufsstätte: Norma 2,99. Note: 14,6
  2. 2005 Esteban Garnacha/Tempranillo, Crianza DO Calatayud, Coop. San Alejandro, Miedes/Zaragoza. Einkaufsstätte: Rossmann 3,99. Note: 14,5
  3. 2010 Castillo Santa Barbara, Tempranillo/Syrah, DO Valdepeñas, Bod. Fernando Castro, Valdepeñas. Einkaufsstätte: Norma 1,99. Note: 14,3
  4. 2002 Castillo de Baños, Gran Reserva DO Valdepeñas, Bod. Fernando Castro, Santa Cruz de Mudela. Einkaufsstätte: Globus 3,99. Note: 14,2
  5. 2002 Castillo de Baños, Reserva DO Valdepeñas, Bod. Fernando Castro, Santa Cruz de Mudela. Einkaufsstätte: Globus 3,49 Note: 14,2