Facebook   Twitter   G+   Kontakt

04. November 2019

Wine by Nett: Guter Mainstream, gute Spanne

2018 Grauburgunder trocken

88 Punkte
6,90 Euro UVP

    Eine spannende Interpretation der Rebsorte Grauburgunder mit einer gewissen Leichtigkeit, ohne schmalbrüstig zu erscheinen, und einem vielfältigen Aromenspiel, ohne aufgesetzt zu wirken. Sehr facettenreich, ein Wein, mit dem man sich im Detail auch etwas länger beschäftigen kann. Aber genauso gut geht hier auch: öffnen, reinschnuppern, genießen und nachschenken bis die Flasche leer ist. Jedes Glas macht Lust auf das nächste.    

Wine by Nett nennt sich eine neue Weinserie, die das Weingut Bergdolt- Reiff & Nett speziell für den ambitionierten Lebensmitteleinzelhandel (LEH) konzipiert hat. Die Range beinhaltet fünf trocken ausgebaute Weißweine (2018er Weißburgunder, Grauburgunder, Chardonnay, Riesling und Cabernet Blanc), einen ebenfalls trockenen 2017er Pinot Noir Rotwein und einen 2018er Rosé feinherb. Produktionskapazität: 3.000 bis 5.000 Flaschen pro Sorte. „Die Trauben für die Weine stammen aus eigenen Weinbergen sowie von befreundeten Winzern. Wir wissen also genau, wo sie herkommen“, erklärt Katja Nett, die das Familienweingut aus Duttweiler/Pfalz zusammen mit ihrem Ehemann Christian in 5. Generation betreibt. Mit ihrem Team bewirtschaften die beiden insgesamt 31 ha Rebfläche, die zu zwei Dritteln mit Weißweinsorten bestockt sind. Der Fokus liegt dabei auf Burgunder- und Aromasorten. In unserer wie immer verdeckten redaktionsinternen Verkostung zeigten alle sieben Weine eine klare Handschrift: allesamt mit gleicher Stilistik, alle im wahrsten Sinne des Wortes „nett“ gemacht, alle mainstreamtauglich (was ja angesichts des Zielpublikums auch sinnvoll ist) und alle qualitativ ordentlich oder sogar richtig gut. Am besten gefiel uns der Grauburgunder – gefolgt vom Pinot Noir und Chardonnay. Mit einem Preis von einheitlich 3,80 Euro (für Wiederverkäufer) und einer unverbindlichen Preisempfehlung von 6,90 Euro bieten die Weine ein wirklich überzeugendes Preis-Genuss-Verhältnis sowie eine (für deutsche Weine) attraktive Spanne. Listungen gibt es laut Katja Nett bereits bei Globus, Wasgau und lokalen Edeka-Händlern. www.nett-weine.de