Facebook   Twitter   G+   Kontakt

03. Dezember 2014

Eichelmann 2015




Der Gault & Millau 2015 wird schlanker, der Eichelmann 2015 opulenter. Die Begründung dazu liefert Gerhard Eichelmann, Chefautor des Buches und Chef des Mondo Verlags, gleich im Vorwort: Er möchte ein schöneres Buch bieten, „als Alternative zum schweren Buch gibt es ja nun die leichte App“. Das mit massivem Einband und großem Format auftrumpfende Nachschlagewerk ist übersichtlich gestaltet und beherbergt Notizen zu 850 Weingütern (Vorjahr: 940). Wie gewohnt sortiert Eichelmann alle seine Winzer alphabetisch, wie gewohnt leistet sich das Eichelmann-Team neben der Beurteilung von 9.400 Weinen auch den Luxus, eigene Meinungen etwa zu VDP-Vorschlägen, die  Etiketten „zu vereinfachen“, pointiert zu formulieren.  Dabei ist der „Eichelmann“ inzwischen zu einer unverzichtbaren Stimme neben dem
Gault & Millau geworden, der manche Talente früh erkennt und eine fundierte und manchmal vom Gault& Millau entscheidend abweichende Zweitmeinung zur Entwicklung vieler Weingütern parat hält.
 
Gerhard Eichelmann, Eichelmann 2015 – Deutschlands Weine, Verlag Mondo Heidelberg, ISBN 978-3-938-839201, 29,95 Euro
 
Bezug über www.landmedia.de