Facebook   Twitter   G+   Kontakt

03. Juli 2018

Duval-Leroy Extra Brut Prestige Premier Cru

Extra Brut Prestige Premier Cru vegan

89 Punkte


    Es ist einfach schön, wenn ein Produkt schon im Duft seine Herkunft outet, aber alle Attribute und Merkmale in so feiner und eleganter Weise offenbart, dass sofort der Muss-ich-probieren-Reflex da ist. Extra Brut ist nicht immer sehr sanft auf der Zunge, aber in diesem Fall wunderbar ausgereift und ganz fein abgestimmt. Wenn schon Extra Brut, dann so! Ein Kellermeisterstück.    

Im Oktober 2017 feierte der Prestige Premier Cru Extra Brut aus dem Traditions-Champagnerhaus Duval-Leroy seine Premiere auf dem deutschen Markt. „Die Nachfrage nach Extra-Brut-Champagnern steigt seit Jahren. Daher freuen wir uns, nun diesen besonderen Extra Brut Prestige Premier Cru anbieten zu können“, erklärt Oliver Thieme, Geschäftsführer der Champagner- und Wein-Distributionsgesellschaft CWD (Hamburg), die mit Duval-Leroy schon einige Zeit kooperiert und den Neuzugang hierzulande exklusiv vertreibt. CWD realisiert nach eigenen Angaben einen Jahresumsatz von 21 Mio. Euro und beliefert etwa 4.000 Kunden aus den Bereichen Gastronomie und Fachhandel. Konzipiert ist der Prestige Premier Cru denn auch für den glasweisen Ausschank in der Gastronomie sowie den Einsatz im Fachhandel. Für seine Produktion (insgesamt 55.000 Flaschen) wurden nach Unternehmensangaben ausschließlich Chardonnay (65%) und Pinot Noir (35%) aus Premier- und Grand-Cru-Lagen verwendet. Dabei stammt etwa die Hälfte der Weine aus der Ernte 2014. Die andere Hälfte entfällt auf Reserveweine aus den Jahrgängen 2010 bis 2013. Etwa 2% der Cuvée wurde in Barriques ausgebaut.
 
www.cwdwein.de