Facebook   Twitter   G+   Kontakt

19. August 2013

LEH-Test: Rosé bis 4 Euro EVP (08/2013)

Ein Rosé kann viel Spaß im Glas bescheren und gerade in den Sommermonaten ein herrlich erfrischendes, unkompliziertes Trinkvergnügen bereiten. Aber was der deutsche Lebensmitteleinzelhandel im Preissegment bis 4 Euro zu bieten hat, gibt wenig Anlass zum Schwärmen. Es gibt nur wenige echte Highlights, aber jede Menge schwache Tropfen, die eher als Spaßbremse wirken und die Lust auf ein zweites Glas verderben. Das untermauern die Ergebnisse unseres aktuellen Tests mit 237 Weinen aus den Regalen des LEH in Nordrhein-Westfalen und dem Rhein-Main-Gebiet.

Die besten fünf Weine der Probe

  1. 2012 Leoff, Dornfelder QW halbtrocken, Pfalz von Mertes, Bernkastel Kues. Einkaufsstätte: Metro 2,49 €; Note: 14,5
  2. 2012 Freixenet Mederaño, Vino de la Tierra de Castilla, von Freixenet, Sant Sadurni d‘Anoia 14,5 Einkaufsstätte: Globus 3,49 €; Edeka C+C, Real, Rewe, Trinkgut 3,99 €; Fegro, Metro 4,15 €; Toom 4,19 €. Note: 14,5
  3. 2012 Moritzburg Dornfelder QW halbtrocken, Pfalz von WG Weinbiet, Neustadt-Mussbach. Einkaufsstätte: Globus 3,49 €. Note: 14,3
  4. 2012 Dornfelder QW halbtrocken, Rheinhessen von Rheinberg Kellerei, Bingen. Einkaufsstätte: Netto 1,59 €. Note: 14,3
  5. 2012 El Copero, Bobal Tempranillo, DO Valencia, halbtrocken von Clásicos del Mediterraneo für Schenk, Baden-Baden. Einkaufsstätte: Kaufland 2,79 €; Fegro 3,56 €. Note: 14,2