Facebook   Twitter   G+   Kontakt

11. Januar 2017

Muntaner Vermut

Außergewöhnlicher Vermouth

89 Punkte


    Schon mehrmals totgesagt, haben wermuthaltige Getränke ihren festen Platz in der Landschaft der alkoholischen Getränke. Oftmals sind sie den Verbrauchern aber zu bitter. In diesem Fall überrascht das aromatisierte weinhaltige Getränk allerdings mit recht ansprechendem Duft, einer fein austarierten Bitterkeit und deutlicher Süße, die aber nicht pappig wirkt. Da die Extrakte der Wermut-Pflanze für die Gesundheit sehr förderlich sein sollen, käme dieses Produkt durchaus in Frage, wenn das nächste Mal der Magen zwickt. Und für Weinhändler, die ihren Kunden gerne etwas Ausgefallenes bieten, kann der Muntaner Vermut eine schöne Sortimentsergänzung sein.    

Wermut feiert derzeit eine Renaissance, zumindest wenn es sich um Premiumqualitäten handelt. Ausgehend von der Barszene in Spanien, ist der Trend inzwischen auch an hiesige Gestade geschwappt. Noch kommt das wiedererwachte Interesse hierzulande vornehmlich aus Fachkreisen, aber bei Unternehmen wie dem Bremer Importhaus Eggers Sohn geht man davon aus, dass Premium-Wermut auch verstärkt bei genussaffinen deutschen Konsumenten ankommt. Deshalb haben die Bremer den Muntaner Vermut in ihr Vertriebsprogramm integriert. Hergestellt wird der Muntaner Vermut von der Antonio Nadal S.A.. Der mallorquinische Spirituosenproduzent wurde 1898 von Antonio Nadal Muntaner gegründet und 1986 von der 3. Generation des Hauses an die Familie Morey Garau verkauft. Die neuen Eigentümer investierten kräftig in die technische Ausstattung, in moderne Anlagen, die Erweiterung des Portfolios und den Ausbau der Marktposition des Unternehmens. 1998, passend zum 100-jährigen Bestehen, zog der Betrieb von Bunyola (wo 1.500 qm zur Verfügung standen) in eine 12.000 qm große Produktionsstätte in der Nähe von Palma de Mallorca um. Längst vermarktet Antonio Nadal seine Erzeugnisse nicht nur vor der eigenen Haustüre, sondern auch auf den anderen Balearen-Inseln, auf den Kanaren, auf dem spanischen Festland und in zahlreichen Exportmärkten. Seit der Übernahme wurde die Jahresproduktion von durchschnittlich 80.000 auf über 6,5 Mio. l hochgeschraubt. Die Produktrange reicht dabei von Aperitif über Grappa, Rum, Vodka, Whisky und Gin bis hin zu Absinth, Sirup, Kräuterlikör sowie Vermouth. Für den Muntaner Vermut werden nach Unternehmensangaben viele Zutaten (wie Beifuß, Wacholder, grüner Kardamom, Sternanis, Holunder, Wermutkraut) sowie Orangen- und Zitronenschalen über 40 Tage in Alkohol mazeriert und „mit nicht oxidiertem Wein aus der lokalen Rebsorte Prensal Blanc (Moll) versetzt“. Angeblich basiert die
Süße auf dem natürlichen Zuckergehalt der Zutaten.
 
Servierempfehlung: pur, eisgekühlt, mit einer Scheibe Zitrone oder als Cocktail mit Tonic und Eiswürfel.
 
www.eggerssohn.com
www.antonionadal.com