Facebook   Twitter   G+   Kontakt

07. Januar 2019

Hawesko/Til Schweiger: Stimmiges Drehbuch

2015 Emma Tiger Super Z

90 Punkte
24,90 Euro (UVP)

    Selbst wenn hier die Rebsorte nicht auf unserem Prüfbogen gestanden hätte, wäre die geografische Einordnung dieses Weins nicht schwer gewesen. Das ist geradezu ein Musterbeispiel der Performance, wie sie derzeit in Süditalien so häufig anzutreffen ist: perfekt dosierter Holzeinsatz, kombiniert mit traubig-saftiger Reife und Klarheit im Duft. Große Kellermeisterkunst, die auch gut mit ein paar Gramm Süße weniger ausgekommen wäre. Aber so ist es Everybody‘s Darling.    

From Grape Til Wine – unter diesem Slogan läuft eine Weinserie, hinter der das Hanseatische Wein- und Sekt-Kontor (Hawesko) sowie der erfolgreiche Schauspieler und Filmemacher Til Schweiger stecken. Schweiger und Hawesko-Geschäftsführer Nikolas von Haugwitz lernten sich Anfang 2017 über einen gemeinsamen Freund in Südafrika kennen. „Schnell war klar, dass sie die Leidenschaft für guten Wein teilen. Also wurde beschlossen: Wir füllen gemeinsam Emotionen in Flaschen!“ Daraufhin begaben sich die beiden „auf die Suche nach einer exklusiven Wein-Selektion“, wie in den Presseunterlagen nachzulesen ist. Fündig wurden sie allerdings nicht in Südafrika, sondern in Rheinhessen und in Italien – genauer gesagt bei Jochen Dreissigacker (Bechtheim) und Andrea Lonardi von der Tenuta TreRose, die zur Unternehmensgruppe Bertani Domains gehört (bei der Lonardi als Chief Operation Officer fungiert). Zunächst entstanden aus der Zusammenarbeit drei Weine, die allesamt nach den Töchtern von Til Schweiger benannt wurden und bereits Ende 2017 auf den Markt kamen: Luna Grauburgunder 2017 und Luna Marie Chardonnay 2016 (beide aus biologischem Anbau von Dreissigacker) sowie Emma Tiger Super T 2015 (ein Rosso di Toscana IGT aus Cabernet Sauvignon und Sangiovese von TreRose). Mittlerweile sind fünf weitere Kreationen dazugekommen, u. a. der Emma Tiger Super Z 2015, ein reinsortiger Primitivo di Manduria DOP aus den Cantine San Marzano. Und Chapeau: Wie sich in unserer verdeckten Verkostung herausstellte, ist der kräftige (14,5% Vol.) Rote aus Apulien offenbar auf der Grundlage eines ausgeklügelten, stimmigen Drehbuchs entstanden und hat durchaus das Zeug zum Publikumsliebling. Die Produktion ist limitiert auf 6.000 Flaschen. Der Preis von 24,90 Euro (UVP) ist zwar recht hoch, aufgrund der Qualität aber durchaus gerechtfertigt. Wer nicht so viel für eine Flasche Wein ausgeben will, aber trotzdem in den Genuss „From Grape Til Wine“ kommen möchte, der ist mit dem Emma Primitivo Salento IGT 2017 aus der Serie (ebenfalls aus den Cantine Marzano) gut bedient; der kostet 9,90 Euro, und davon gibt’s ein paar Pullen mehr (Produktionsmenge insgesamt: 10.000 Flaschen). www.hawesko.de