Facebook   Twitter   G+   Kontakt

23. November 2010

Weingut – alles gut




Gau-Wackenheim, diesen Namen sollten Sie sich merken, denn dort – irgendwo in Rheinhessen oder der Pfalz – spielen sich tolldreiste Geschichten ab, tun sich die menschlichen Abgründe der ansässigen Winzerfamilien auf, einer Menschenschar, die mit vielerlei Macken, Schrullen und einer mächtigen Portion Sturheit gesegnet ist. Meist traktieren sie sich untereinander mit Neid und Missgunst, halten aber wie Pech und Schwefel zusammen, wenn es darum geht, den Winzern im Nachbarort Heppenloch eins auszuwischen. Zu den schrulligen Winzern und ihren „feinherb“ lächelnden Schwiegertöchtern gesellen sich noch ein Weinkritiker mit „erfreulich wenig Ahnung“, besserwisserische Heimatforscher, die atemberaubend gut aussehende Polin Malgorzata und ein aggressiver Spritzmittelhändler. Autor Bernd Fritz reiht eine Posse an die nächste und setzt dem ländlichen Leben damit ein köstlich fabuliertes, humoristisches Denkmal. Und das Schönste daran ist: Die beschriebenen Charaktere lassen sich überall auf der Welt wiederfinden. Sind wir nicht alle ein bisschen Gau-Wackenheim?
 
Bernd Fritz, Weingut – alles gut. Geschichten aus dem Winzerdorf. Atrium Verlag, Zürich, ISBN 978-3-85535-137-4, 14,90 Euro
 
Bezug über www.landmedia.de