Facebook   Twitter   G+   Kontakt

03. Juli 2018

2017 Val Passo Primo (Cabernet Sauvignon, Primitivo)

87+ Punkte


    Da ist wieder einer dieser perfekt getunten Süditaliener, die immer häufiger auftauchen. Ein toll gemachtes Grill-Röst-Näschen, dem Gaumen schmeicheln gezähmte Tannine, Saft und Kraft sowie eine reife Frucht, die Lust auf mehr machen. Für ambitionierte Rotweintrinker mag dieser Wein zu anspruchslos sein. Wer es einfach nur lecker Rot haben möchte, ist damit aber supergut bedient, denn es fehlt an nichts.    

Die 1940 gegründete Latentia Winery gehört zu den dynamischsten italienischen Weinfirmen. 2015 erwirtschaftete das Unternehmen nach eigenen Angaben einen Jahresumsatz von 6 Mio. Euro. Ein Jahr später war es bereits doppelt so viel, nachdem sich die Mack & Schühle AG zu 50% beteiligt und frisches Kapital zum Investieren eingebracht hatte. 2017 schnellte der Umsatz auf 25 Mio. Euro in die Höhe. Und 2018 möchte das Unternehmen (das eine seiner Stärken im Private-Label-Business sieht) eine Größenordnung von 40 Mio. Euro erreichen. Neben seiner Kellerei in Laterza mit einer Abfüllkapazität von 15 Mio. Flaschen pro Jahr betreibt das Unternehmen mittlerweile die Kellerei Villa Frattina in Prata di Pordenone (Friuli Venezia Giulia) mit einer Abfüllkapazität von 25 Mio. Flaschen sowie (seit 2017) einen Standort in Conegliano, wo Prosecco produziert wird (Abfüllkapazität: 4 Mio. Flaschen). In Apulien arbeitet Latentia dabei mit 150 Vertragswinzern zusammen, die rund 500 ha Rebfläche bewirtschaften. Erzeugt werden dort Rebsortenweine wie Primitivo, Cabernet Sauvignon, Merlot, Chardonnay, Fiano und Negroamaro, aber auch Appassimento. Mit den Weinen aus Apulien möchte Latentia nun im hiesigen Handel Gas geben. Im LEH soll dabei die Linie 90 Novantaceppi zum Einsatz kommen, die verschiedene Rebsortenweine wie Primitivo, Fiano und Nero di Troja umfasst (UVP: je 4,99 Euro). Der Vertrieb läuft über das Importhaus Mack & Schühle, Owen. Dessen Fachhandelstochter Weinwelt hat den preislich darüber angesiedelten Val Passo Primo im Programm, der uns in unserer verdeckten Verkostung positiv auffiel. www.latentiawinery.com, www.weinwelt.de